News

Schüler AG gewinnt SWS-Innovationspreis für Digitalisierung von Schulbibliotheken

 

  • Vier Schüler entwickeln Software für Schulbibliotheken und entwickeln weiter
  • Projekt der BayWa IT aus Auerbach, Tochterunternehmen des Münchner Konzerns
  • Preis „Innovative Digitale Jugend“ wurde zum ersten Mal vergeben

 

 

Plauen, 21.04.2021. Das Netzwerk Südwestsachsen Digital hat den Sonderpreis „Innovative Digitale Jugend“ an die Schüler-Arbeitsgemeinschaft für Softwareentwicklung der BayWa IT aus Auerbach vergeben. Justin Brückner, Erik Gösche, Robert Jehring, Laurenz Riedel und Leiter Josua Gehmlich erhielten den Innovationspreis für selbst entwickelte Software zur Digitalisierung der Schulbibliothek des Goethe Gymnasiums in Auerbach.

 

Bislang erfolgte die Verwaltung des Bücherbestand und der Ausleihvorgänge über Zettel und einfache Listen. Das Ziel des Projekts war die Digitalisierung und somit die Vereinfachung und Vereinheitlichung der Prozesse. „Das Ergebnis ist toll. Wir gratulieren den Gewinnern. Die Region braucht mehr junge Programmierer und vor allem auch Menschen, die in der Region entwickeln und vielleicht auch ein Unternehmen gründen“, sagt Rainer Gläß, Vorstandsvorsitzender von SWS Digital und CEO der GK Software SE.

„Mit der digitalen Schulbibliothek haben die jungen Leute in der Schüler-AG einen Meilenstein gesetzt. Wir freuen uns sehr, dass diese Leistung durch den Innovationspreis solch eine große Anerkennung findet. Die BayWa ist ein weltweit agierendes Unternehmen. Gleichzeitig fühlen wir uns mit unserem Standort in Auerbach, der Region und den Menschen hier vor Ort sehr verbunden. Daher war es uns ein Herzensanliegen, die Nachwuchskräfte von morgen hier in der Region beim Erlernen von Programmierkenntnissen zu unterstützen – Wissen, das sie nun auf ihrem weiteren Berufsweg in hiesigen Unternehmen vertiefen können“, sagt Sebastian Hendrich, Standortleiter der BayWa IT GmbH in Auerbach im Vogtland.

Ziel der Schüler-AG für Softwareentwicklung ist es, Schülern aus der Region einen Einblick in den Beruf eines Softwareentwicklers zu geben. Die von den Schülern entwickelte Software „greenLib“ bildet alle Prozesse der Bibliothek ab: Inventarisierung des Buchbestandes, Verwaltung der Buchstammdaten, Verwaltung der Kundenstammdaten, Verleih und Rückgabe von Büchern und automatisierte Lehrbuchausgabe und -rückgabe. Frühere Mitglieder der AG entwickeln unter dem Namen „GreenDev“ weiter Software für die Region.

Der elementare Nutzen ist, dass mittels der Digitalisierung der Bibliotheksprozesse unter
wirtschaftlichen Gesichtspunkten eine Effizienzsteigerung in der Verwaltung entsteht. Zudem wird die Transparenz für die Schule als auch die Schüler erhöht. Innerhalb des Lehrerkollegiums wurden der Austausch und die Weiterbildung zu digitalen Medien gefördert.
Innerhalb der AG wurden Schüler im Bereich Softwareentwicklung ausgebildet. Das
Zusammenarbeiten in Gruppen fördert das “Wir” Gefühl und innerhalb des Projektes konnten
erste Erfahrungen im Bereich Anforderungsmanagement gesammelt werden.

Unterstützung des Plädoyers für Freiheit, Toleranz und freies wirtschaftliches Agieren der Initiative Wirtschaft für ein weltoffenes Sachsen

 

Plauen, 08.04.2021. Die andauernde COVID-19-Pandemie ist eine große Belastung
für die Gesellschaft und Wirtschaft. Seit nunmehr einem Jahr sind Teile der Wirtschaft und des gesellschaftlichen Lebens gänzlich, teilweise oder mittelbar ausgebremst. Durch die teilweise untrennbaren Verzahnungen der Wirtschaft hat dies weitreichende Folgen für eine Vielzahl von Branchen und Kommunen. Die andauernde Unklarheit lässt das Vertrauen in das Krisenmanagement der demokratischen Parteien schwinden und vertieft die Spaltung der Gesellschaft. Das Netzwerk Südwestsachsen Digital fordert eine systematische und durchgängige Test- und Impfstrategie unter Einsatz digitaler Hilfsmittel. SWS Digital unterstützt das Plädoyer für Freiheit, Toleranz und freies wirtschaftliches Agieren der Initiative Wirtschaft für ein weltoffenes Sachsen und betont die Wichtigkeit einer Exit-Strategie für Gesellschaft und Wirtschaft.

 

zur Pressemitteilung

Freistaat Sachsen öffnet seinen riesigen Daten-Schatz

Sächsisches Open Data Portal ist online - Mehr Wertschöpfung durch offene Verwaltungsdaten.

 

zur Pressemitteilung

Graphik Innovation Corona

 

 

Aktuelle, dringend anzugehende Handlungsfelder hat die Initiative „Digital Saxony“ der Sächsischen IT-Verbände in einem Positionspapier zusammengefasst. Darin richten der BITKOM e.V., der Cluster IT Mitteldeutschland e.V., das IT-Bündnis Chemnitz, der Landesverband der Kultur- und Kreativwirtschaft Sachsen e.V., der Silicon Saxony e.V. und das Netzwerk Südwestsachsen Digital e.V. ihre Forderungen an die Entscheider:innen auf politischer Ebene. Das Positionspapier „Sachsens Weg zum Vorreiter bei der Digitalisierung“ beinhaltet konkrete
Handlungsempfehlungen zu Bildung, Wirtschaft und Verwaltung.


Die Eckpunkte des Dokuments stellen wir in einem videobasierten Pressegespräch vor. 

Hiermit laden wir Sie sehr herzlich zu dem Termin ein: Pressegespräch der Sächsischen Digitalverbände 
am Mittwoch, 27.01.2021, 10:00 Uhr
Zugang über folgenden Link: https://bit.ly/3nXmCA7
oder per Telefon: +49 69 710414863, ID: 423 676 587#

Mitglied werden

Sie wollen Mitglied bei SWS Digital e. V. werden?

Zur Anmeldung

Termine

Fachmesse all about automation 2021 in Chemnitz
22. September 2021 09:00 Uhr

SWS-Sprechstunde
24. September 2021 10:00 Uhr

Konferenz im Carlowitz Congresscenter Chemnitz
06. Oktober 2021 09:00 Uhr

Newsfeed

SWS-Mitglied SYS TEC electronic AG ist mit dabei- Auf der Fachmesse für Industrieautomation in Sachsen - die all about automation in Chemnitz.

Die

Newsletter

● Crowdfunding für junge Unternehmen – Einladung zur Veranstaltung am 29.7.

Mehr erfahren!

Folgen sie uns!

SWS Digital auf Facebook!

 

SWS Digital auf Instagram!

 

SWS Digital auf LinkedIn!

 

SWS Digital auf Twitter!

 

SWS Digital auf XING!