Blog

In der Weststrasse 2 wird die ehemalige Schmidt-Bank als Adresse für kreatives, digitales Coworking im Zentrum Plauens entwickelt und ausbaut. Das Gebäude wurde 1903 als Plauener Bank, in einer Zeit der wirtschaftlichen und industriellen Revolutionen, errichtet. 

 

Im Jahr der friedlichen Revolution 1989/90, in welchem die deutsche Wiedervereinigung Realität wurde, erkundete ein bayrischer Bankier diesen historisch bedeutenden Ort und sanierte ihn als einen der ersten Filial-Standorte der Schmidt Bank in Sachsen. Dr.Karl Gerhard Schmidt ist es zu verdanken, dass das Gebäude, so wie es das Stadtbild heute prägt, erhalten werden konnte, bis 2001 zu einem geschätzten Finanzplatz des aufstrebenden Mittelstandes und bis in die Gegenwart zu einer bedeutenden Stadtmarke im Zentrum Plauens wurde.

 

Heute schreiben wir das Jahr 2020 und die Ereignisse der Geschichte gingen auch nicht spurlos an der Nutzungsausrichtung des Gebäudes vorbei. Wir befinden uns bereits unmittelbar im Prozess der nächsten globalen Umstrukturierungswelle, der digitalen Revolution.

 

Künstliche Intelligenz, Robotronik, Automation usw. werden künftig das gesellschaftliche Leben auf allen Ebenen prägen. Der Umgang mit Ressourcen, Nachhaltigkeitsthemen und unserer natürlichen Umwelt werden zu Qualitätsparametern für die Standortwahl künftiger Wertschöpfungsketten. Die Uhr tickt...

 

Da diese Prozesse sich nicht im Selbstlauf entwickeln, sondern intellektuell vorgedacht, gesamtplanerisch vorbereitet und interdisziplinär realisiert werden müssen bedarf es neuer attraktiver, städtischer Arbeits- und Lebensumgebungen für hochqualifizierte, kreative Köpfe, welche mit ihren Familien das Vogtland und Plauen als lebenswerte „Heimatregion“ (wieder-) entdecken.

 

Wir selbst sind angetreten, um als Architekten, Ingenieure, Städteplaner, Projektentwickler und kreative Vordenker unseren Beitrag hierbei zu leisten, denn:

 

"NICHTSTUN IST EINE DER GRÖSSTEN VERHÄLTNISMÄSSIG LEICHT ZU BESEITIGENDEN DUMMHEITEN"

Franz Kafka

Unser Haus steht für alle offen, die mit uns zusammen Zukunftweisendes, erfolgreich „TUN" wollen.

 

Beste Grüße
Ronny Neumann
Freier Architekt BDA
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mitglied werden

Sie wollen Mitglied bei SWS Digital e. V. werden?

Zur Anmeldung

Termine

WITT professional - berufsbegleitende Seminare
20. January 14:30 Uhr

Die Digitalisierung verändert viele Arbeitsprozesse grundlegend. Das gilt für die Tätigkeit selbst, das gilt aber auch für die Bedingungen, unter denen die Arbeit verrichtet wird. Bedingt durch die neuen technischen Möglichkeiten ist es nicht mehr zwingend erforderlich, dass alle computergestützte Arbeit im Büro in der Firma erledigt werden muss. Das Arbeiten von zu Hause aus – sogenanntes Homeoffice – ist plötzlich in aller Munde. Die Vorteile liegen auf der Hand: Der Arbeitgeber muss weniger Büroarbeitsplätze vorhalten, kann Raumkosten sparen; der Arbeitnehmer muss nicht erst bis in die Firma fahren und kann beim Arbeiten zu Hause persönliche Belange besser mit der Berufstätigkeit in Einklang bringen. Unser Seminar informiert Sie über wichtige Rechtsfragen, die beim Homeoffice zu beachten sind.

Ihr Dozent Rechtsanwalt Martin Treeck betreibt Kanzleien in Auerbach und Plauen. Ein Schwerpunkt seiner Arbeit sind Arbeitsrechtsstreitigkeiten. Er ist als Lehrbeauftragter an der Hochschule für den öffentlichen Dienst in Bayern und als Dozent bei der Ausbildung von Referendaren tätig. In Sachsen ist er zudem zum Prüfer für das 2. Juristische Staatsexamen berufen. Martin Treeck ist vielen auch aus dem Vogtlandradio bekannt, wo er regelmäßig Tipps zu Rechtsfragen gibt.

Newsfeed

Nachdem wir viele Unternehmer vor einem halben Jahr mit auf die Reise ins Neuland nehmen durften, wollen wir mit unserem neuen Magazin dazu anregen,

Newsletter

● Verlängerung Bewerbungsfrist SWS Innovationspreis

Mehr erfahren!

Folgen sie uns!

SWS Digital auf Facebook!

SWS Digital auf Instagram!

SWS Digital auf XING!