Online-Bürgerdialog im Leerstandsprojekt mit der TU München

Stadtentwicklung und Leerstand neu gedacht –
gemeinsam mit Architekturstudierenden der Technischen Universität München wollen wir Ideen sammeln und zeitgemäße Wege aufzeigen. Welche Entwicklungsperspektiven sehen junge Studierende in Adorf und wie würden sie Leerstände wie die Wolfsschlucht am Markt oder Immobilien am Freiburger Tor nachnutzen?

Derzeit arbeiten internationale Studierende aus Deutschland, China, Amerika oder den Niederlanden zusammen mit Prof. Florian Nagler am Lehrstuhl für Entwerfen und Konstruieren daran, wie sie sich neue Wohnformen und entsprechende Entwicklungsperspektiven für die Stadt vorstellen. Nähere Hintergrundinformationen zum Projekt finden Sie hier…

26.06.2020

Am 2. Juli findet der 2. Online-Bürgerdialog mit den Studenten der TU München statt. Inzwischen wurden die Entwürfe weiterentwickelt, es sollen Zwischenergebnisse vorgestellt werden. Die Studenten, von denen in den letzten Wochen mehrere (zum Teil wiederholt) in Adorf waren, hoffen sehr auf Feedback aus der Bevölkerung! Daher unsere Bitte und Einladung an alle, am Dialog teilzunehmen.

Dem Dialog beitreten – Schritt-für-Schritt-Anleitung

Je nach technischem Gerät und persönlichen Vorlieben können Sie die beste Einwahloption für sich auswählen:

  1. Einwahl über PC/Laptop/Tablet
  2. Einwahl über Mobiltelefon/Telefon

Schritt-für-Schritt-Anleitung downloaden

04. Juni 2020

Der erste Online-Bürgerdialog am 20.05.2020 brachte eine gute Resonanz, es gab 25 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Die Verantwortlichen der Stadt, der Wohnungsgesellschaft und der TU München stellten die Grundzüge des Projektes vor. Aus Adorf brachte sich insbesondere Marco Stengel vielfach ein. Eine der jungen Architekturstudentinnen brachte auf den Punkt, warum sie bei dem Projekt mitmache:

„Für uns Studierende ist es interessant zu verfolgen, was alles in Adorf passiert und wie aktiv die Stadt eigentlich ist, wenn es um Stadtentwicklung geht“ meinte sie in ihrem Beitrag. Im Gegensatz zu ihrer Arbeit in einem Planungsbüro hätte man in derartigen Projekten die Möglichkeit frei zu denken und sich nicht von Zwängen und Vorgaben leiten zu lassen. „Das macht uns Studierenden unheimlich viel Spaß und motiviert uns auch, gute Ideen für Adorf zu erarbeiten“. Einen ausführlicheren Bericht zum Online-Dialog finden Sie hier…

Sobald die Semesterarbeiten an der TU München soweit sind, dass sie auch öffentlich diskutiert werden können, wird der online Bürgerdialog fortgesetzt. Der Termin wird dann wieder öffentlich bekannt gegeben.

12. Mai 2020 

Der vorgesehene Austausch mit den Adorfer Bürgerinnen und Bürgern findet über einen Online-Dialog statt. Der Auftaktdialog startet am 20.05.2020 um 16.30 Uhr. Drei weitere Termine werden folgen. Hier werden die Modalitäten vorgestellt.

Mitmachen ist angesagt! Wir wollen Sie nicht nur informieren, sondern auch aktiv beteiligen. Und so funktioniert’s:

  1. Termin 20.05.2020, 16.30 Uhr fest einplanen!
  2. jetzt eine der angebotenen Einwahloptionen auswählen
  3. (ggf.) gleich den Zugangslink anfordern
  4. zum Termin per PC, Laptop, Tablet, Smartphone (oder Telefon) einwählen
  5. am Dialog teilnehmen, zuhören, per Chat Fragen stellen
    (per einfachem Telefon ist nur zuhören möglich)

Dem Dialog beitreten – Schritt-für-Schritt-Anleitung

Je nach technischem Gerät und persönlichen Vorlieben können Sie die beste Einwahloption für sich auswählen:

  1. Einwahl über PC/Laptop/Tablet
  2. Einwahl über Mobiltelefon/Telefon

Schritt-für-Schritt-Anleitung downloaden

_______________________________________________________________________________________________________________
Quelle: https://www.adorf-vogtland.de/inhalte/adorf/_aktuelles/aktuelles/buerdialog_leerstand_dwk

Weitere Informationen zum Projekt unter: